Lebensmittel und Markt

Meine Lebensmittelfavoriten liegen auf dem Weg zum Campingplatz, so lässt sich ein erster Einkauf gut in die Anfahrt mit eingliedern.

Auch wenn die Küche beim Camping des öfteren kalt bleibt ist es empfehlenswert sich mit den grundlegenden Lebensmitteln gleich zu Anfang einzudecken. Es gibt zwar auf jedem Campingplatz einen mehr oder weniger grossen Einkaufsladen, doch es beruhigt zu wissen das es eine Vorratstüte gibt.

Was soll in die Vorratstüte:

auf jeden Fall saisonales Gemüse und Obst  

Sommergemüse: Zwiebel, Knoblauch, Kartoffeln, Möhren, Paprika, Tomaten, Zucchini

Sommerobst: Melone, Aprikosen Pfirsiche oder Nektarinen, Weintrauben

Fleisch sofern Campingküche angesagt ist, oder auch nicht wenns eher vegetarische Küche geben soll.

Ans Frühstück gedacht kommt Butter, Marmelade oder Honig, Pastete oder Salami, Käse und mediterrane Aufstriche dazu. Milch, bei Bedarf, nicht vergessen.

Olivenöl, Salz und Gewürze in geringem Masse da später der Markt hier auch Feines bereithält.

und auf jeden Fall immer Baguette!!! und Glückshormone!!!

Mein Favorit für den ersten Einkauf ist der Gemüsehändler

Marius et Roland,  in der Rue DJ 8, in 1945 Frèjus,

5 km vor Saint Aygulf, er hat leider keinen Internetauftritt und kein Telefon.

Geöffnet ist von 7 bis 20 Uhr, 7 Tage die Woche das ganze Jahr über und genialer Weise hat er alles was in die Tüte soll.

Preise sind in solchen Markt – Geschäften unwesentlich höher als im Supermarkt jedoch bekommt man auf jeden Fall reifes Obst und Gemüse und die Lebensmittel sind allermeist aus der Region oder sogar schon eine Spezialität der Region.

 

Für Urlauber die doch lieber zu Supermarkt tendieren befindet sich 2 Fahrminuten weiter das Einkaufszentrum  Gèant , 480 Avenue Eugene Joly, RN 98, 83600 Fréjus.                

   http://www.magasins.geantcasino.fr

 

Für exklusive Fleischstücke und hervorragende Pasteten gehts dann weiter bis Saint Aygulf Mitte dort befindet sich an der

672 Rue Louis Castillon die Metzgerei Chez Thierry,

diese bietet qualitativ und geschmacklich immer frische super Ware, preislich höher als im Supermarkt. Doch das Auge und die Nase essen mit!!!!

Rechter Hand 50 Meter weiter befindet sich unser Lieblingsbäckerei, mein Mann macht sich jeden Morgen, zu Fuss etwa 1 Kilometer,  auf den Weg und holt das frische Baguette dort, genial. Auch die süssen Leckereien sind dort sehr empfehlenswert. Das Baguette Tradition wird vom Land subventioniert und kostet einheitlich 0,90 € in allen Bäckereien.

Gewürze besorge ich schon seit Jahren erst am Markttag in Saint Aygulf, der verlockende Duft von frischen Gewürzen zieht mich regelrecht zum besten Gewürzhändler der Region, er ist nicht zu übersehen, Dienstag und Freitag sitzt er genau an der Ecke zum Marktplatz, auf dem der Hauptmarkt sich vor uns ausbreitet. Er vertreibt jegliche Gewürze – bester Qualität – da decke ich mich gerne fürs kommende Jahr ein. Absolut empfehlenswert ist sein Salatgewürz – in diesem Jahr muss ich 30 Kellen für Freunde Zuhause mitbringen. Ich liebe speziell diese Gewürzkombination doch auch sonst seine Auswahl, Qualität und Frische. Nicht zu verachten ist sein grobes Meersalz exzellenter Qualität und in die Pfefferkörnermischung aus 8 verschiedenen Pfeffersorten könnt ich mich reinschnuppern!! Preislich komme ich sogar günstiger als Zuhause denn da hole ich Gewürze gerne im Bioladen.

Olivenöl gibts jede Menge auf dem Markt, beim Gewürzhändler, Gemüsehändler oder auch beim Metzger, für den Anfang decke ich mich mit einer Flasche ein.

Es gibt in der Provence einige Ölmühlen an denen unsere Ausflügen vorbeiführen. Die mediterrane Stimmung in deren Verkaufsräumen ist echt überweltigend, doch die Preise und der Geschmack des Olivenöls variieren extrem!! Empfohlen von unserem Gewürzhändler planen wir beim  ersten Ausflug in die Provance einen Kaffee Stop im Städtchen Salernes ein, da decke ich mich dann direkt beim Erzeuger Ölmühle Soléou mit Olivenöl, Senf und Essig ein.

Ein kleiner Verkaufsbereich befindet sich im Foyer der Firma, der einem nach vorherigem Läuten geöffnet wird. Alle Produkte sind in einem Schrankregal zu sehen, Qualität super, total frisch, es heisst einfach mal mitnehmen was einen anspricht und testen. Ich nehme immer das Olivenöl in Bioqualität zu wie Senf und Essig, da haben wir uns schon richtig daran gewöhnt, das wollen wir haben.

Qualität und Preis stimmt auf jeden Fall, man merkt das es Fabrikverkauf ist.

„Soléou“, La Combe, 83690 Salernes                          

http://www.soleou.fr